Basteln rund ums Jahr

Basteltipps zu allen Fest- und Feiertagen im Jahr

Tulpen mit Kindern basteln

Erstellt von Evelyn am Dienstag 15. März 2011

Tulpen aus Eierkarton in violett und rot basteln, Kinder haben Spaß an den Ergebnissen

Tulpen aus Eierkarton basteln

Frühling, Ostern und Tulpen gehören einfach zusammen. Ob als Blumenstrauß oder selber gebastelt – Tulpen faszinieren Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Neben dem süßen Osterkörbchen mit Tulpe, einem vielseitig verwendbaren Blumenstecker als Tulpe oder dem Ausmalbild Tulpe haben wir diese neue Bastelidee entwickelt.

Unsere heutige Bastelidee – Tulpen aus einem Eierkarton mit Kindern basteln – und zwar zusammen, in einer Gemeinschaft mit anderen Kindern oder Erwachsenen – bedient die Faszination für Tulpen.

Die gebastelten Tulpen sind eine wunderbare Idee zur Dekoration im Frühling, aber auch ein tolles Geschenk oder ein Festschmuck zum Osterfest. Das Basteln dieser Tulpen bringt eine Menge Spaß mit sich, die Kids lieben vor allem das Bemalen der Eierkartons und das anschließende Ausschneiden der Blütenblätter.

Benötigte Materialien

Eierkartons
Knick-Strohhalme
Acrylfarbe
Tonpapier
Zweige

Anleitung

Schneidet die Spitzen der Eierkartons (siehe Bild – roter Pfeil) mit einem scharfem Skalpell an der Oberseite aus. Pro EierkartonEierkarton sind es also 4 Spitzen, die ihr zum Basteln nutzen könnt. Das Ausschneiden der Spitzen können kleinere Kinder noch nicht selber bewerkstelligen. Hier müssen größere Geschwister oder die Eltern helfen.

Die vier gewonnenen Spitzen sind für einen Bastelnachmittag sehr wenig. Aber genügend Eierkartons zusammen zu bekommen,  ist in der Osterzeit nicht allzu schwierig. Für die vielen Osterspezialitäten, die ausgeblasenen Eier für den Kindergarten oder die Schule und die bunten Eier für das Osterfest selbst, werden immer wieder Eier gebraucht. So sind schnell genügend leere Verpackungen vorhanden. Und aus all diesen leeren Verpackungen werden farbenfrohe Tulpen. Ein Recycling der besonders wertvollen Art.

Sobald ihr die 4 Spitzen ausgeschnitten habt, können die Kids mit dem Bemalen anfangen. Neben Wasserfarbe  oder Fingerfarbe eignetTulpenspitze aus einem Eierkarton

sich besonders gut Acrylfarbe. Acrylfarbe hat den großen Vorteil, dass sie beim ersten Überstreichen wunderbar deckt. Durch die rauhe Textur der Eierkartons sehen die Blumen im Anschluss nicht so künstlich aus, wie rein aus Tonpapier gebastelte. Die Spitzen müssen nun ca. 30 Minuten trocknen.

Blüten zuschneiden

Die Blüten werden ganz einfach zugeschnitten. Setzt jeweils von der Spitze der Ecke zur Mitte hin einen schrägen Schnitt. Es entsteht ein großes V – das Blütenblatt – die pinke, geschlossene Tulpe aus dem Foto wurde so geschnitten. Bei der geöffneten pinken Tulpenblüte haben wir 5 Blütenblätter aus der Spitze zugeschnitten.

Die lila Blüten besitzen noch ein weiteres Detail. Hier wurde der Schnitt nicht in vollständiger V-Form ausgeführt, sondern jeweils in der Mitte blieb noch ein ca. ein Zentimeter breiter Streifen stehen.

Tulpenblüten ausformen

Die Blütenblätter der lila Blüte biegt er ganz leicht nach außen und die schmalen Streifen vorsichtig nach innen. Dadurch sieht diTulpe aus Eierkarton in rot, violett, lila und blaue Blüte sehr filigran aus – auch wenn Tulpen so nicht geformt sind, das Resultat sieht einfach klasse aus ;).

Die pinken Tulpenblüten – die aus vier Segmenten geschnittene – wird zu einer, sich gerade öffnenden Knospe. Biegt die Knospenblätter ganz nach innen und dreht sie vorsichtig in der Hand, bis die Blüte fast geschlossen ist. Die Tulpenblüte aus 5 Blättern ist bereits leicht geöffnet. Dafür müsst ihr die einzelnen Blätter ganz leicht nach außen formen.

Blätter

Ihr möchtet die Blüten mit zusätzlichen Blättern versehen? Kein Problem – nutzt einfach die Blätter des Ausmalbildes.

Ausmalbild Tulpe – kostenloser Download

Übertragt die Blätter auf Tonpapier und gebt am unteren Ende ca. 3 Zentimeter hinzu.

Tipp: So funktioniert die Übertragung eine Motivs – ganz einfach und simpel.

Aus der Zugabe formt ihr um den Halm eine Rolle und befestigt alles mit Klebestreifen.

Befestigen der Blüten

Für die Befestigung könnt ihr zwei verschiedene Varianten wählen.

Variante 1 – der Schaschlikspieß

Bei dieser Variante müsst unterhalb der Blüte eine Perle befestigen – aufwändig – funktioniert aber auch. Unsere gezeigte  Variante ist die folgende.

Variante 2 – der Knick-Strohhalm

Mit dem Knick-Strohhalm wirken die Blüten besonders toll. Durch den vorhandenen Knick könnt ihr die Blüten in jede Richtung biegen, die ihr für notwendig erachtet. Der Knick-Strohhalm lässt alle Biegerichtungen zu – ihr seid also in der Ausrichtung der Blüten völlig offen. Das bereits vorhandene Loch aus der Spitze wird einfach ein wenig erweitert und der Strohhalm durch das Loch geführt. Die Blüte hält von allein und … sieht in der brandaktuellen Vase – (die gibt es nur auf endlichzuhause.de) richtig toll aus.

Offene Blüten und der Innere Kelch

Bei den offenen Blüten könnt ihr den inneren Kelch noch zusätzlich verfeinern. Nehmt dazu ein kleines Stück Krepppapier und formt es zu einer Kugel. Schneidet den oberen Teil des Strohhalms ein wenig zurück (schräger Schnitt) und spießt die Krepppapierkugel auf den Halm.

Hier findet ihr unsere besten Anleitungen und E-Books zu Ostern in einer Übersicht.

Dekorieren

Die gebastelten Tulpen könnt ihr als Dekoration auf einem Geschenk verwenden. Oder, ihr stellt die Tulpen in eine Vase und gebt frische Zweige hinzu. Mit ganz wenig Aufwand dekoriert ihr euren Tisch mit einem wunderbaren Blumenstrauß in Frühlingsfarben.

Tulpe aus Eierkarton

Tulpe aus Eierkarton basteln

Zeitaufwand uns Schwierigkeitsgrad

Für 4 Blüten braucht ihr mit Trocknungszeit ungefähr eine Stunde. Das Ausschneiden der Blüten können Kinder ab ca. 9 Jahren allein ausführen – jüngere Kinder brauchen Hilfe oder zumindest Aufsicht. Das Bemalen der Tulpen können bereits 3-jährige gut bewerkstelligen.

Geschenktipp für Erwachsene: ein Geschenkgutschein für die letzte Minute

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>