Basteln rund ums Jahr

Basteltipps zu allen Fest- und Feiertagen im Jahr

Papier schöpfen – Schöpfrahmen aus Draht und Stoff basteln

Erstellt von Evelyn am Freitag 28. März 2014

Wie das Draht zugeschnitten wird, haben wir euch schon im ersten Teil zu unserer Serie Papier schöpfen – was funktioniert und was geht gar nicht, beschrieben. In diesem zweiten Teil wollen wir euch zeigen, wie der Rahmen fertig gebastelt wird und wie sich der Schöpfrahmen im Test schlägt.

Stoff zuschneiden und aufkleben

In der Größe des Drahtes benötigt ihr einen festeren aber auch wasserdurchlässigen Stoff.
Papier schöpfen mit Schöpfrahmen aus Draht und Stoff In unserem Test haben wir einen Gardienenstoffrest verwendet.

Der Stoff muss in der gleichen Größe des Drahtgeflechtes zugeschnitten werden.

Befestigt dann den Stoff mit einem „Panzerklebeband“, dass ist ein wasserfestes Klebeband – am Drahtgitter. Dieses Klebeband ist nach unserer Erfahrung extrem haltbar, trotz Wasser und Bewegungen – in der Regel absolut zuverlässig.

Klebt also den Stoff mit dem Klebeband an allen vier Seiten auf das Drahtgeflecht auf. Das ist einfach und in weniger als 10 Minuten erledigt.

  • Schneidet einen entsprechend langen Streifen vom Klebeband ab. Legt das Drahtgitter zur Hälfte auf das Klebeband. Legt den Stoff auf das Gitter und klappt das Klebeband nach oben um das Gitter herum.

Wiederholt den Klebevorgang für alle 4 Seiten.

Test des Schöpfrahmens aus Draht und Stoff

Den Schöpfrahmen in die Papiermixtur tauchen, den Papiermix herausheben, das Wasser ablaufen lassen – toll, es fkt. Beim ersten Papier schöpfen mit Schöpfrahmen aus Draht und Stoff Papier haben wir uns richtig gefreut.

Dann haben wir den Rahmen auf den vorbereiteten Stoffstapel gestürzt, die Rückseite gegautscht und den Rahmen abgehoben.Der erste Versuch gelingt fast perfekt.

Also gleich den zweiten Versuch gestartet. Den Rahmen ein zweites Mal eingetaucht, Wasser ablaufen lassen, stürzen, gautschen – und oh Schreck, das geschöpfte Papier klebt am Rahmen fest.

Das alles klebende Gewebeband versagt schon beim zweiten Versuch seinen Dienst. Die Verbindung löst sich auf. Das hat zur Folge, das sich die Papiermixtur unter dem Klebeband festsetzt. Ein Ablösen des Rahmens ohne Beschädigung des geschöpften Papiers ist damit unmöglich. Wie ihr auf dem Foto erkennen könnt, löst sich das Schöpfpapier nur teilweise vom Rahmen ab. Die Reste kleben noch am Rahmen. In dieser Situation könnt ihr auch per Hand nicht mehr eingreifen und bspw. die Reste vom Rahmen per Hand ablösen und hinzufügen. Leider funktioniert dieser Weg nicht, der Versuch endet entweder in weiteren kleinen Einzelteilen, die ihr nicht am Hauptblatt befestigen könnt oder noch schlimmer, in einer Papierkugel.

Fazit

Die Variante aus Draht und Stoff, verbunden mit einem starken Klebeband – ist zum Schöpfen von Papier nicht geeignet.

Anmerkung

Hier findet ihr unser getestetes Rezept Papierschöpfen für die Papiermixtur aus Altpapier und Wasser 

Lest im nächsten Teil unsere weiteren Versuche, die Mischung von Papierschnipseln und Wasser – und habt Teil an unseren Erfolgen und Misserfolgen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>