Basteln rund ums Jahr

Basteltipps zu allen Fest- und Feiertagen im Jahr

Mit Schleuderfarbe basteln – Kindergeburtstag mit Riesenspaß

Erstellt von Evelyn am Freitag 21. Juni 2013

Im ersten Teil haben wir euch schon die  Schleuderbild zum Kindergeburtstag
verschiedensten Aspekte dieser kreativen und lustigen Bastelarbeit erläutert.  Im zweiten Teil geht es um das Auftragen der verschiedenen Farben.

Ihr könnt Acrylfarbe in Tuben oder auch aus Großpackungen verwenden. Größere Gläser sind in der Regel günstiger und damit für einen Kindergeburtstag perfekt.

Farbe auftragen

Ihr habt die Farben bereits getestet und bestimmt festgestellt, dass manchmal coole Muster entstehen und öfter nur ein brauner Einheitsbrei. Das liegt an der Farbmischung und an der Konsistenz. Mischt der Farbe auf keinen Fall zu viel Wasser zu. Dann funktioniert es.

Tragt im ersten Schritt nur ein oder zwei Farben auf, die sich nicht vermischen. Also gelb und blau ergibt lt. Farblehre grün. Gebt ihr dazu noch rot und blau – wird daraus unweigerlich ein einheitsbraun. Mehr als zwei bis drei Farben kann die Schleuderwirkung nur mit kleinen Punkten gut verarbeiten. Gold oder silber als Stilelement ist immer noch ein Highlight.

Die Farbe tropft ihr direkt aus der Tube (Acrylfarbe) oder mit einem Pinsel rund um die Mitte des Blattes auf. Direkt in der Mitte platzierte Farbe schleudert nicht, sondern bleibt schön mittig hängen. Auch das ergibt einen tollen Effekt, wie ihr auf dem großen Foto sehen könnt ;).

Schleuderbild - Auftragen der FarbeDrückt den Deckel auf die Schleuder und setzt die Maschinerie in Gang. Ein paar Umdrehungen reichen aus. Tropft dann die nächste Farbe auf das Papier und schleudert erneut. Je nach dem, wann euch das Ergebnis gefällt, nehmt ihr das Blatt heraus.

Spritzschutz aktivieren

Die Salatschleuder besitzt einen eingebauten Deckel – die Schüssel. Reicht das als Spritzschutz aus. Jein – je nach Anzahl der Kinder und, und, und… kann das ausreichen oder auch nicht. Stellt die Salatschüssel in die Spüle, so werden eventuelle Farbspritzer wirksam aufgefangen. Kleinere Kinder stehen dann auf einer sicheren Trittleiter.

Ihr glaubt nicht, dass der Schutz der Schüssel nicht ausreicht? Wir haben mit einem 7-jährigen Nachbarsjungen getestet. Der Spritzschutz der Schüssel war ok. Unser Bastelmaxe hatte nur überall an den Händen Farbe, die dann gleichmäßig auf dem Deckel, an der Schüssel und an den Farbtuben – verteilt wurde. Also Wasser in der Nähe zu haben, ist einfach nur praktisch.

Salatschleuder reinigen

Ok., das ist nicht ganz so einfach. Wir haben die Schleuder mit normalem Geschirrspülmittel und heißem Wasser eingeweicht. Das ganze ca. 30 Minuten „ziehen“ lassen. Dann mit einer Bürste die Farbreste beseitigen. Im Anschluss noch mal ein Gang durch die Spülmaschine – perfekt sauber.

 

Schleuderbild - Auftragen der Farbe

Ihr wollt euch diesen Aufwand nicht antun? Kein Problem, bei Ikea oder Aldi (immer im April), Rossmann im Mai gibt es die Salatschleudern für 3 – 4 Euro. Die Kosten sind im Gegensatz zum Kinobesuch eher zu vernachlässigen. Der Spaß, den die Kinder mit dieser Bastelidee zum Kindergeburtstag haben, ist die geringe Ausgabe in jedem Fall wert.

Dieser Basteltipp zum Kindergeburtstag wird unweigerlich zum HIT für die unterschiedlichsten Altersgruppen.

Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad

Der Zeitaufwand liegt vor allem im Vorbereiten. Ihr müsst je nach Anzahl der Gäste einen Stapel von Kreisen vorrätig haben. In der Hektik eines Kindergeburtstages schafft ihr es nicht wirklich, perfekte Kreise auszuschneiden. Außer, ihr verwendet wie ich einen Kreisschneider. Und selbst dann, würde ich für jedes eingeladene Kind 3-4 Kreise vorbereiten.

Der Schwierigkeitsgrad ist eher niedrig. Farbe auftropfen und die Schleuder bedienen, können schon Kids ab ca. 4 Jahren.

Je größer die Kids, umso anspruchsvoller. Gold, Silber oder Neonfarben – alles ist möglich. Der Spaß steht im Vordergrund.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>