Basteln rund ums Jahr

Basteltipps zu allen Fest- und Feiertagen im Jahr

Lamellenkugel aus Tonpapier

Erstellt von Evelyn am Mittwoch 12. September 2012

Diese witzige und mit den vorgestellten Hilfsmitteln auch   Lamellenkugel aus Tonpapier
einfache Bastelarbeit – ist unser heutiger Bastelvorschlag: eine Lamellenkugel aus Tonpapier.

Die Lamellenkugel dreht sich beim kleinsten Luftzug. Durch die verwendeten Farben entsteht durch die Drehung ein wunderschöner Farbverlauf.

Diese Bastelarbeit eignet sich für einen verregneten Sommer- bzw. Herbstnachmittag, wenn sich Kinder und Erwachsene nach Sonne und frischer Luft, nach draußen toben und spielen, nach Wasser und Schwimmen sehnen.

Benötigte Materialien

Tonpapier in 2 bis 3 Farben
Kreisschneider
alternativ: fertige Kreise kaufen
Lochzange
stumpfe Nähnadel
Wollfaden

Kurzanleitung

  1. Schneidet 12 bis 16 Kreise aus dem Tonpapier aus.
  2. Knickt die Kreise in der Mitte.
  3. Mit einer Lochzange Löcher stanzen.
  4. Die Kreise mit einem Wollfaden zusammenfassen.
  5. Halbkreise knicken und fertig 🙂

Die ausführliche Anleitung könnt ihr nachfolgend ausführlich mit vielen Tipps und Tricks nachlesen.

Anleitung

Ihr habt sicherlich Tonpapier im Format DIN A4 oder DIN A3 im Schrank unter euren Bastelsachen liegen. Nun ist die Frage: „Wie bekommt ihr perfekte Kreise ausgeschnitten?“ – Ganz einfach!

Methode 1

Ihr legt eine Untertasse auf das Tonpapier und umrandet diese mit einem dünnen Bleistift. Dann schneidet ihr die Kreise so perfekt wie möglich aus. Das fkt. – ist aber für Kinder unter 10 Jahre eher schwierig.

KreisschneiderUnsere Alternative

Methode 2

Besorgt euch einen Kreisschneider. Der Durchmesser ist bei den Kreisschneidern absolut individuell wählbar. Das hat den großen Vorteil: ihr könnt die Größe des Lamellenballs völlig nach Lust und Laune in Eigenregie festlegen.

Legt unter euren Bogen Tonpapier unbedingt eine feste Unterlage. Das kann ein Schneidebrett, eine Gummimatte oder eine Schneideunterlage sein.

Stellt dann den Durchmesser eurer Kreise ein- von ganz klein, bis ganz groß ist hier alles möglich.

Schneidet die Kreise dann aus dem Tonpapier aus, indem ihr den Kreisschneider im Mittelpunkt fest andrückt und die bewegliche Klinge einmal rundherum führt. Der Druck auf die Klinge muss ausreichend fest sein, dann werden die Kreise wunderbar vollständig und ohne Zacken ausgeschnitten.

Kreise knicken

Als nächstes knickt ihr alle Kreise in der Mitte nach beiden Seiten. Damit bereitet ihr die Halbkreise für die perfekte Lamellenkugel vor.

Mit einer Lochzange stanzt ihr in regelmäßigen Abständen Löcher in die Mittellinie der Kreise. Ok – mit Kindern werden die Löcher nicht ganz so regelmäßig, dass ist aber kein Problem.

Sucht euch einen Wollfaden in ausreichender Länge und vernäht diesen mit einer stumpfen Nadel in den gestanzten Lamellenball nähenLöchern. Oben und unten müsst ihr den Faden sicher verknoten.

Dekoration mit der Lamellenkugel

Den oberen Faden lasst ihr entsprechend lang, so dass die Lamellenkugel als Dekorationsobjekt überall in der Wohnung aufgehängt werden kann. Die Farbe des Wollfadens könnt ihr in Kontrastfarbe oder in der gleichen Farbe wie das Tonpapier wählen.

Tipp:

Unterschiedlich große Lamellenkugeln ergeben ein genial schönes Dekoelement. Die Farben der einzelnen Kugeln müssen dabei natürlich aufeinander abgestimmt sein.

Jungs beschäftigen:

Wenn Jungs zum Kindergeburtstag eingeladen sind, bietet sich als Alternative der Hund mit langen Ohren an. Für Mädchen und Jungen geeignet sind die Sonnenblume oder die Herbstblätter.

Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad

Der Zeitaufwand pro Lamellenkugel liegt bei unter 30 Minuten. Mit dem vorgestellten Kreisschneider können Kinder ab ca. 6 Jahren diese Kugel mit sehr wenig Hilfe selber basteln.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>