Basteln rund ums Jahr

Basteltipps zu allen Fest- und Feiertagen im Jahr

Weihnachtskugel in 3-D Optik

Erstellt von Evelyn am Mittwoch 12. Oktober 2016

Heute stellen wir euch eine WeihnachtskugelWeihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnik vor, die sich wunderschön am Tannenbaum, als Dekorationselement an der Wand oder als Fensterdekoration ausnimmt. Selbst an einem größeren Adventsstrauß wirkt die Weihnachtskugel in 3-D Optik hervorragend. Die Größe der Kugel könnt ihr natürlich an eure speziellen Anforderungen anpassen.

Benötigte Materialien

  • Acrylkugel teilbar
  • 2-3 Servietten mit Weihnachtsmotiv
  • Bucheinschlagfolie transparent und selbstklebend
  • Papier 120g/m²
  • 3D-Klebepads
  • Geschenkband schmal und breit
  • Zirkel
  • Lineal
  • Schere
  • Kleber

Kurzanleitung

  1. Kreis mit Zirkel auf Papier zeichnen und ausschneiden.
  2. Serviettenmotive ausschneiden.
  3. Hauptmotiv auf den Papierkreis kleben und ausschneiden.
  4. Papierkreis von beiden Seiten mit der Einschlagfolie einschlagen und ausschneiden.
  5. 3-D Elemente grob ausschneiden, mit Einschlagfolie einschlagen und die Konturen ausschneiden.
  6. Die 3-D Elemente mit 3D-Klebepads anbringen
  7. Papierkreis in die innere Kugel einlegen.
  8. Kugelhälften zusammenklicken.
  9. Die Ösen mit Geschenkband und Schleife dekorieren.

So schnell und einfach fertigt ihr diese Weihnachtskugel in 3-D Optik. Die ausführliche Anleitung mit vielen Bildern, Tipps und Tricks findet ihr im nachfolgenden Artikel. Viel Spaß beim Nachbasteln.

Anleitung

Weihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnik Ich habe ein 10cm Kugel für diese Bastelarbeit verwendet.

Die Auflagefläche der inneren Halbkugel liegt knapp unter 9,8cm – das wäre dann ein Radius von 4,9cm.

Auf das Papier wird noch die Serviette und die Einschlagfolie geklebt – also habe ich als Radius für den Papierkreis auf 4,7cm eingestellt. Zeichnet einen Kreis mit dem Radius 4,7cm mit einem Zirkel auf dickeres Papier (ca. 120g/m²). Ganz dünne Pappe funktioniert ebenfalls.

Tipp weihnachtskugel-mit-serviettentechnik-3-1

Wählt für die Grundlage ein nicht zu dickes Material – sonst passt euer Kreis am Ende nicht mehr zwischen die Halbkugelhälften. 

Auch ein zu großer Kreis stellt am Ende keine Hürde dar. Im diesem Fall könnt ihr zum Schluss immer noch einen Millimeter im Umfang abschneiden.

Ihr seid neugierig und wollt probieren, ob euer Kreis nach dem Ausschneiden passt? Legt dafür ein Gewicht in die innere Halbkugel (Murmeln, eine kleine Espressotasse…) setzt dann den Kreis auf. Im Normalfall passt der Kreis schon fast perfekt. Dreht die Halbkugel dann um – das Gewicht sorgt dafür, dass der Papierkreis ohne Knicke zu bekommen, herausfällt.

Serviettenmotiv ausschneiden

Nehmt euren fertigen Papierkreis und legt ihn auf die Motivserviette. Schneidet dann das Motiv dann 2x so großflächig aus, dass der Papierkreis vollständig bedeckt ist.

Weihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnik

Weihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnik

Weihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnik

Aufkleben des Motivs

Trennt die oberste Serviettenschicht ab und klebt das viereckig ausgeschnittene Motiv auf den Papierkreis. Natürlich auf der Vorder- und auf der Rückseite.

Schneidet dann die überstehende Serviette ab.

Im nächsten Schritt schneidet ihr 2x ein entsprechend großes Stück aus der selbstklebenden Bucheinschlagfolie aus. Zieht das Schutzpapier ab und legt euren Papierkreis mit Motiv auf die Folie. Die Folie bedeckt am Ende einmal die Vorderseite und einmal die Rückseite.

Schneidet die überstehenden Enden der Folie wieder ab.

Testet wieder mit einem Gewicht in der inneren Kugel, ob die Größe passt. Falls der Kreis zu groß sein sollte, schneidet einmal knapp um den Umfang herum.

3-D Motive erstellen

Analog erstellt ihr die 3D Motive.

Weihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnik

Weihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SchneideWeihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnikt die Motive großflächig aus der Motivserviette aus und beklebt sie auf der Vorder- und Rückseite mit der Buchfolie.

Erst im Anschluss schneidet ihr die Motive final aus.

 

Mit einer kleinen, spitzen Schere gelingt das Ausschneiden der Motive perfekt.

Ich habe für die Vorder- und Rückseite je:

– 1x die Glocken

– 5x die Spitzen

separat beklebt und ausgeschnitten.

Weihnachtskugel in 3-D Optik mit Serviettentechnik

Je nach Motiv könnt ihr die kleineren Motive auch trennen und noch einmal gestapelt aufkleben (bspw. die rechte Glocke oder die Schleife) noch einmal einzeln ausschneiden und eine 3. oder 4. Ebene der 3-D Optik erstellen.

Besonders gut kommen weitere Ebenen bei größeren Kugeln und sehr detaillierten Motiven zur Geltung. Ein Weihnachtsengel vor einer Laterne, im Hintergrund ein Haus und der Engel hält einen Wunschstab in der Hand – da eröffnen sich schier zig-Möglichkeiten der Gestaltung.

 3-D Motive aufkleben

Klebt die einzelnen Motive mit 3D-Klebepads an die entsprechende Stelle des Hauptmotivs. Wenn ihr stapeln wollt, immer das größere Motiv zuerst (zuerst die beiden Glocken, dann die rechte Glocke mit Schleife, dann nur noch die Schleife) – so entsteht ein wunderbarer 3-D Effekt.

Die Sternspitzen habe ich bspw. als zusätzliche Spitzen in das Grundmotiv eingefügt. Statt nur 5 hat mein Stern jetzt 10 Spitzen. Wie ihr eure Kugel dekoriert, ist ganz allein euch überlassen. Weihnachtskugel in 3-D Optik mit ServiettentechnikIch fand z.B. den Schriftzug Merry Christmas gut. Den Schriftzug aus der Serviette auszuschneiden und mit Folie zu bekleben ist sehr einfach. Der Effekt gefällt mir.

Wichtig ist nur, dass ihr die Vorder- und auch die Rückseite schick gestaltet. Kugeln haben nun mal die Angewohnheit, sich zu drehen ;).

Weihnachtskugel basteln  – die letzten Schritte

Sobald eurer Motiv von beiden Seiten final fertig beklebt ist, legt ihr den Papierkreis in die innere Kugelhälfte. Klickt die äußere Hälfte so auf, dass das Motiv gerade ausgerichtet ist und sich die Ösen oben befinden.

Für die Aufhängung benötigt ihr ein schmales Geschenkband (1 bis 2mm Breite) in der Farbe eurer Wahl. Zieht das Geschenkband durch die Öse und verknotet die Enden. Fertigt dann aus breiterem Geschenkband eine Schleife und befestigt diese oberhalb der Öse. Ihr könnt die Schleife auch direkt um die Öse herumbinden oder mit zwei verschiedenen farbigen Geschenkbändern arbeiten.

Eine Weihnachtskugel mit Foto haben wir auf der Seite: www.weihnachtskugeln.org/weihnachtskugel-mit-foto/ gefunden.

Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand

Der Schwierigkeitsgrad der Weihnachtskugel in 3-D Optik liegt im mittleren Bereich.

Motive aussuchen und großflächig ausschneiden, können auch kleinere Kinder ab 3 Jahren sehr gut. Das finale Ausschneiden der filigranen Motive – ist ab einem Alter von 7 Jahren – je nach Bastelerfahrung und Motorik – problemlos möglich.

Die Weihnachtskugel in 3-D Optik ist eine perfekte Familienarbeit an regnerischen, kalten Tagen.

Zeitaufwand

Der Zeitaufwand liegt je nach Motiv bei 20 bis 60 Minuten pro Weihnachtskugel.

Motive mit vielen Extras und mehreren Stapelebenen benötigen einfach mehr Zeit – sehen dafür aber auch total genial aus.

Für mein einfach gewähltes Motiv habe ich 20 Minuten gebraucht. Bei einer Serienproduktion lässt sich der Wert sicherlich auf 10 bis 15 Minuten pro Weihnachtskugel reduzieren.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>