Basteln rund ums Jahr

Basteltipps zu allen Fest- und Feiertagen im Jahr

Gesangbuch basteln – die perfekte Weihnachtsdekoration – der Doppelkegel aus dem Gotteslob

Erstellt von Evelyn am Donnerstag 11. Dezember 2014

In unserem Bistum gab es in diesem Jahr in neues Gotteslob. Das alte Gesangbuch – natürlich in mehrfacher Doppelkegel aus Gesangbuchseiten des GotteslobAusführung im Haushalt vorhanden – ist damit überflüssig geworden.

Was stellt man mit dem alten Gotteslob an? Einfach wegwerfen?

Nein, auf keinen Fall – das wäre Frevel. Das alte Gesangbuch hat über die Jahre zig Segnungen, zig Weihrauchräucherungen u.ä. abbekommen. Diesen alltäglichen Begleiter können wir nicht einfach in den Altpapiercontainer geben. Aber zum Basteln kann das alte Gesangbuch hervorragend genutzt werden.

Darauf basiert unsere heutige Bastelidee – ein Doppelkegel aus Gesangbuchblättern.

Benötigte Materialien

  • ausrangiertes Gotteslob
  • Geschenkband ca. 0,5 Zentimeter breit
  • 2 Perlen
  • Flüssigkleber
  • Pritt Kleberoller bei amazon

Kurzanleitung

  1. Löst die Gesangbuchblätter von der Bindung
  2. Faltet die Blätter nach der Anleitung
  3. Trennt den entstandenen Kegel von den restlichen Blättern
  4. Klebt das Geschenkband als Aufhängung ein
  5. Befestigt die Perlen
  6. Verbindet den Anfang und das Ende des Kegels

Aufhängen und fertig ist die wunderschöne Dekoration zu Weihnachten. Die ausführliche Anleitung mit vielen Bildern, diversen Tipps und Tricks findet ihr im nachfolgenden Artikel.

Anleitung

Trennt die erste Seite des Gotteslob vom Einband ab. Entfernt als nächstes das Gaze der Bindung. Die Seiten selber sollen aber nicht einzeln vorliegen, sondern noch zusammenhängen.

Doppelkegel aus Gesangbuchseiten des Gotteslob

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Das Falten der Blätter

1. obere rechte Ecke zum linken Rand falten.

2. untere rechte Ecke zum linken Rand falten

Doppelkegel aus Gesangbuchseiten des Gotteslob     Doppelkegel aus Gesangbuchseiten des Gotteslob

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dreieck nach links umklappen und das nächste falten. Je nachdem, wie dicht der Kegel sein soll, faltet ihr 50 bis 300 Blätter

Doppelkegel aus Gesangbuchseiten des Gotteslob

Doppelkegel aus Gesangbuchseiten des Gotteslob

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doppelkegel aus Gesangbuchseiten des Gotteslob

Kegel formen

  1. Zieht den Kegelrohling vom Gotteslob ab.
  2. Nehmt euch das Band / Geschenkband eurer Wahl und klebt es mit Flüssigkleber in die hintere Mitte. Lasst den Kleber ca. 10 Minuten trocknen.
  3. Fädelt die Perlen von oben und unten auf.

Doppelkegel aus Gesangbuchseiten des Gotteslob

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. Verbindet das erste und letzte Dreieck mit einem Pritt Kleberoller, bspw. von amazon. So entsteht der perfekte Kegel.

Tipp Kleber

Der Pritt Kleberoller ist unser liebster Kleber für dünne Seiten, für Glückwunschkarten – für extrem viele filigrane Papierarbeiten. Der Kleber lässt sich absolut präzise anbringen, er wellt das Papier nicht auf und klebt sofort perfekt. 

5. Lasst Schritt 4 weg, wenn ihr den Kegel an einer Wand – an einer beliebigen flachen Fläche aufhängen wollt.

Der Kegel sieht an einer Wand aufgehängt einfach besser aus, wenn er flach an der Wand aufliegt und nicht schief abknickt ;).

Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad

Der Doppelkegel ist eine sehr einfache Bastelarbeit. Selbst Kindergartenkinder können diesen Kegel ganz einfach basteln.

Das Falten der Dreiecke ist einfach, entspannend – yoga mäßig. Ihr könnt nebenbei Fernsehen schauen, mit Freunden quatschen, Musik hören… alles völlig unkompliziert. Wenig Aufwand mit maximalem Ergebnis.

Damit ist dieser Kegel auch für größere Adventsbastelrunden super geeignet.

Ihr habt kein Gotteslob?

Auch das ist kein Problem. In jedem Haushalt, in jeder Bibliothek oder auf Trödelmärkten gibt es Bücher, die wirklich und absolut niemand als lesenswert erachtet. Diese Staubfänger bekommt ihr regelmäßig geschenkt und könnt sie für diese Bastelarbeit nutzen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>